Was bewegt die Welt?

Kreuzberger Geschichten von Flucht und Migration

Wir folgen den Spuren, welche Flucht und Migration mitten in der Stadt hinterlassen haben. Wir erfahren von historischen Fluchtursachen aus der brasilianischen Militärdiktatur, suchen Fabriken von Schokolade und Tabak als Zeugen geschichtlicher Verbindungen und betreten Orte geprägt durch Migrant_innen, die für den eigenen Aufenthalt kämpfen. Dabei werfen wir Fragen auf: Warum verlassen Menschen ihre Heimat und nehmen das Risiko kostspieliger und lebensgefährlicher Wege auf sich? Was sind Migrations- und Fluchtmotive? Kleine Wege in Kreuzberg zeigen die großen Verbindungen: Ein Rundgang als Erklärungssuche.

Treffpunkt: Waldemarbrücke (Waldemarstraße zwischen Legiendamm und Leuschnerdamm)

Dauer: ca. 2 Stunden

Preis: 100,- Euro für Schulklassen (max. 25 Schüler*innen), 150,- Euro für andere Gruppen

Teilnahme offene Rundgänge: 5 - 12 € nach Selbsteinschätzung 

Der Rundgang enthält zwei Stationen mit der U-Bahn. Ticket ist erforderlich.

Sie sind an dem Stadtrundgang „Was bewegt die Welt?“ interessiert? Anfragen und Anmeldungen können Sie unter Angabe des gewünschten Datums, Uhrzeit und der geplanten Teilnehmerzahl an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! richten.

 

 Die Erstellung dieses Stadtrundgangs wurde ermöglicht durch die freundliche Förderung:

Engagement Global gGmbH im Auftrag des 

und